Die Workshops

Die exklusive Yamaha Racing Experience ist eine Veranstaltung wie keine andere. Denn hier wird von erfolgreichen Profis aus der Yamaha Familie theoretisches Wissen und fahrerisches Können direkt auf der Rennstrecke vermittelt.

Um die Teilnehmer mental auf den Lehrgang vorzubereiten und um das Wissen über die anspruchsvolle Technologie der YZF-R1M zu steigern, müssen die Probanden zunächst die Schulbank drücken. Zu diesem Zweck veranstaltet Yamaha Racing spezielle Workshops, in denen echte Experten den Straßen-Rennsport auf höchstem Niveau erklären.

Die Workshops werden von Profis durchgeführt, die in leitenden Positionen bei einem der Yamaha Racing Teams arbeiten oder erfahrene Mitglieder der Yamaha Group sind, wie beispielsweise der Straßenrennsport-Manager Andrea Dosoli von Yamaha Motor Europe. In den Workshops des YRE Events geht es darum, die komplexe und hochmoderne Technologie der YZF-R1M besser zu verstehen und richtig einzusetzen. Die Funktionsweise und das enorme Potential der CCU (Communication Control Unit) werden ebenso erklärt wie das ERS (Electronic Racing Suspension), das die Bewegungen der Federelemente kontrolliert. Darüber hinaus geht es um die Interaktion zwischen Mensch und Maschine (YRC - Yamaha Ride Control) sowie um die Abstimmung des Supersportlers.

2017 wurden den YRE Teilnehmern folgende exklusive Workshops angeboten:

Workshop „Communication Control Unit (CCU)“

Der CCU Workshop wurde von den erfahrenen Yamaha Technikern abgehalten, die sonst die Daten für Yamaha Rennfahrer sammeln und auswerten. Die Techniker verfügen über einen reichen Erfahrungsschatz, wenn es um die Abstimmung eines Rennmotorrades geht. Und damit haben sie in der Vergangenheit maßgeblich zu den Siegen von viele Rennen beigetragen.

Workshop „Motorrad-Setup (YRC)

Wie das große Vorbild im MotoGP-Rennsport bietet auch die YZF-R1M unglaublich viele Abstimmungsmöglichkeiten, um die Rundenzeiten auf der Rennstrecke zu verkürzen. Angefangen beim Schräglagensensor über zahlreiche Stufen der Traktionskontrolle bis hin zur Sensorik, die die Wheelie-Neigung erkennt, erklären Techniker die Zusammenhänge der Steuerungs-Mechanismen und wie man diese nutzt, damit man mit der YZF-R1M noch schneller unterwegs sein kann.

Workshop „Electronic Racing Suspension (ERS)“

Hier stehen Experten von Öhlins und Yamaha Motor Europe Rede und Antwort. Sie erklären die prinzipielle Arbeitsweise von Federung und Dämpfung und zeigen auf, wie man mit der richtigen Einstellung das Potential des Supersportlers optimal ausnutzt. Ziel ist es, den YZF-R1M Besitzern das Know-how für die optimale Fahrwerkseinstellung zu vermitteln, damit Sie an jeder beliebigen Rennstrecke eine ideale Abstimmung finden.